Coronavirus: Updates ÖV Schweiz

Hier finden Sie aktuelle Updates zu Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

  • Angebotsreduktion: Fahrplan ab 19. März schrittweise angepasst

    Ab Donnerstag, 19. März 2020 wird der Fahrplan wie folgt angepasst:

    • Fernverkehr: Stundentakt statt Halbstundentakt
    • Regionalverkehr: Halbstundentakt statt Viertelstundentakt
    • Der Ortsverkehr wird auf ein Grundangebot reduziert.
    • Wichtig: Die Erschliessung aller Regionen in der Schweiz bleibt sichergestellt.

    Der Online-Fahrplan auf www.sbb.ch wird laufend angepasst. Bitte unbedingt vor jeder Reise die Verbindung prüfen.

  • Sparbillette & Spartageskarten: kein Verkauf mehr bis 26. April

    Ab Donnerstag 19. März 2020 werden vorübergehend keine Sparbillette und Spartageskarten mehr verkauft. Der Verkaufsstopp gilt für die Dauer des reduzierten Fahrplans. Dieser bleibt voraussichtlich bis am 26. April 2020 in Kraft.

    Alle bereits gekauften Billette behalten ihre Gültigkeit. Falls die verkaufte Verbindung aufgrund des reduzierten Fahrplans nicht verkehrt, kann mit dem Sparbillett die nächste Verbindung genutzt werden.

  • Regional-Pass Berner Oberland: Saisonstart bis auf weiteres verschoben

    Die Bergbahnen, Bahn-, Bus- und Schiffsbetriebe haben den touristischen Verkehr eingestellt. Aus diesem Grund wird der Saisonstart des Regional-Pass Berner Oberland nicht wie geplant am 19. April 2020 beginnen, sondern bis auf weiteres verschoben.

    Bereits verkaufte Tickets können ohne Gebühren erstattet werden.

  • Glacier Express: Einstellung des Betriebs bis 26. April

    Ab 14. März bis mindestens 26. April 2020 wird der Betrieb des Glacier Express eingestellt. Ab Samstag, 14.03.2020 verkehrt kein Glacier Express Zug mehr zwischen Zermatt und St. Moritz.

    Zur Medienmitteilung

  • Bernina Express: Einstellung des Betriebs bis 26. April

    Ab Samstag, 14. März bis mindestens 26. April 2020 verkehrt kein Bernina Express Zug mehr. Auch die Bernina Express Busse zwischen Tirano und Lugano fallen in diesem Zeitraum aus.

  • Gotthard Panorama Express: Saisonstart verschoben

    Der Gotthard Panorama Express Zug wird nicht wie geplant den Betrieb am 18. April 2020 aufnehmen können. Alle Reservierungen und Tickets für die Zeit vom 18. bis 26. April 2020 können ohne Selbstbehalt storniert werden.

  • Luzern–Interlaken Express: Betrieb gemäss Fahrplan, Gastronomieangebot fällt weg

    Der Luzern-Interlaken Express verkehrt weiterhin gemäss Fahrplan. Der gastronomische Service am Platz sowie das Bistro werden bis voraussichtlich 26. April 2020 eingestellt.

  • GoldenPass Panoramic: Betrieb gemäss Fahrplan, Gastronomieangebot fällt weg

    Der GoldenPass Panoramic verkehrt weiterhin gemäss Fahrplan. Der gastronomische Service wird bis voraussichtlich 26. April 2020 eingestellt.

  • Bergbahnen: Betrieb weitestgehend und bis mindestens 26. April eingestellt

    Bis auf weiteres, mindestens bis am 26. April 2020, sind Bergausflüge nicht möglich. Dies betrifft insbesondere:

    • Glacier 3000
    • Gornergrat
    • Grindelwald First
    • Harder Kulm
    • Jungfraujoch
    • Matterhorn glacier paradise
    • Pilatus
    • Rigi (bis 1. Mai)
    • Rochers-de-Naye
    • Rothorn Zermatt
    • Schilthorn
    • Sunnegga
    • Titlis
  • Schifffahrt: Reduzierte Fahrpläne, Einschränkungen und Ausfälle

    In der Schifffahrt ist mit reduziertem Fahrplan, Einschränkungen oder Ausfällen zu rechnen. Aktuelle Informationen erhalten Sie online bei den einzelnen Schifffahrtsgesellschaften.

  • Postauto/Bus/Tram: Betrieb weiterhin nach Fahrplan

    PostAutos, Busse und Trams verkehren weiterhin nach Fahrplan.
    Der Palm Express stellt seinen Betrieb bis voraussichtlich 26. April 2020 ein.

  • Schokoladenzug: Saisonstart verschoben auf 1. Juli

    Der Schokoladenzug nimmt seinen Betrieb erst per 1. Juli 2020 auf.

  • Käsezug: Saison 2020 vorzeitig beendet

    Der Käsezug der MOB verkehrt ab sofort nicht mehr. Die MOB beendet somit dessen Saison 2020 frühzeitig und nicht wie vorgesehen erst am 26. April 2020.

  • Einschränkungen im internationalen Bahnverkehr

    Das Angebot zwischen der Schweiz und ihren Nachbarländern wird stark reduziert. Züge des internationalen Fernverkehrs fahren noch bis an die Grenzbahnhöfe. Aktuelle Informationen zum internationalen Bahnverkehr erhalten Sie hier.

    • Italien: Der Bahnverkehr von/nach Italien ist eingestellt.
    • Deutschland:
      • ICE-Züge Richtung Deutschland enden in Basel SBB.
      • EC-Züge von Zürich nach Stuttgart und München fallen aus.
    • Frankreich: TGV-Lyria-Züge enden in Basel SBB und Genève.
    • Österreich: Der Bahnverkehr von/nach Österreich ist eingestellt.
    • Nachtzüge: Der gesamte Nachtverkehr aus der bzw. in die Schweiz ist eingestellt.
  • Gruppenreisen abgesagt

    Ab Samstag, 14. März 2020 setzt die ÖV-Branche Schweiz das Gruppenreisenangebot bis 26. April 2020 aus. Bereits angemeldete Gruppen werden informiert. Die Kosten werden rückerstattet.

  • Reise-, Flug- und Gruppengepäck bis 30. April eingestellt

    Die Buchung des Reise- und Fluggepäcks sowie des Markttests Gruppengepäck ist bis vorerst 30. April 2020 nicht möglich. Der letzte Verkaufstag ist am Mittwoch, 18. März 2020. Detaillierte Informationen zu den betroffenen Produkten sind unter www.sbb.ch/gepaeck zu finden.

  • Lockerung der Erstattungsbedingungen von Schweizer Fahrausweisen

    Aufgrund des Coronavirus werden die Erstattungsbedingungen von Schweizer Fahrausweisen teilweise gelockert. Es gilt folgende Kulanzregelung für Reisen mit Abfahrt bis einschliesslich 30. April 2020. Für Reisen mit Abfahrt ab 01. Mai 2020 folgen die Informationen zu einem späteren Zeitpunkt.

    Sämtliche Fahrausweise, welche über SBB Systeme gekauft wurden, werden unabhängig vom Tarif vollumfänglich erstattet. Die Kulanz-Regelungen gelten für Fahrausweise bis vor dem 1. Geltungstag bzw. VOR Abfahrt des Zuges. Am oder nach dem 1. Geltungstag bzw. nach Abfahrt des Zuges gelten die bestehenden Erstattungsbedingungen.

    System RailTicketing
    Tickets können direkt im RailTicket annulliert werden.

    AgenturClient / SBB WebService
    Tickets können direkt im AgenturClient oder über den SBB WebService annulliert werden. Erstattungen von Sparbilletten können via Formular vorgenommen werden mit Vermerk «Coronavirus».

    Euronet/ACP Railnet
    Tickets werden direkt im entsprechenden System annulliert. Es ist kein Selbstbehalt zu verrechnen.

    Bei technischen oder tarifarischen Fragen steht Ihnen der 1st Levelsupport der SBB unter [email protected] bzw. +41 51 220 60 60 zur Verfügung. Für alle anderen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren STS Marktmanager.