Der Gotthard Panorama Express startet mit Neuigkeiten ins 2019.

Nachstehend die wichtigsten Neuigkeiten zu Fahrplan, Preisen und Panoramawagen des Gotthard Panorama Express:

  • Der Gotthard Panorama Express verkehrt vom 19. April (Karfreitag) – 20. Oktober 2019 jeweils Di. – So. (inkl. allg. Feiertage).
  • Alle Passagiere reisen in 1.-Klass-Panoramawagen. Eine 2. Klasse wird nicht mehr angeboten. Aus diesem Grund müssen Passagiere mit einem 2.-Klasse-Ticket ein streckenbezogener Klassenwechsel lösen. Auf dem Schiff hingegen wird weiterhin eine 1. und 2. Klasse angeboten.
  • Der Zuschlag ist immer noch obligatorisch. Da die reduzierten Zuschläge für Teilstrecken nicht mehr angeboten werden, zahlt jeder Reisende CHF 16.
  • Der Fotowagen befindet sich nun in der Mitte des Zuges. Sitzplätze im Fotowagen können nicht mehr reserviert werden.

Weitere Infos und Highlights zum Gotthard Panorama Express 2019 finden sich im Faktenblatt «Vorschau Gotthard Panoramaexpress 2019» zum Download.

Noch Fragen?

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unser Media & Trade Communication Team via Kontaktformular.

Im Rahmen der Weiterentwicklung der Grand Train Tour of Switzerland (GTToS) wurde die bestehende Positionierung der Marke sowie das existierende Logo und die Routenführung angepasst.

Die Grand Train Tour of Switzerland vereint die schönsten Panoramastrecken der Schweiz zu einer einmaligen Route. Für die Weiterentwicklung der beliebten Marke wurden folgende Anpassungen vorgenommen:

  • Die Marke erscheint mit einem frischeren, moderneren Auftritt. Mit dem überarbeiteten Logo rückt die Grand Train Tour of Switzerland optisch näher an die Grand Tour of Switzerland, so dass sich die Marken gegenseitig ergänzen und auf Augenhöhe voneinander profitieren können.
  • Die bereits seit 2015 bestehende Grand Train Tour of Switzerland Kernroute wurde durch Teilstrecken und Ergänzungs-/Abkürzungsoptionen ergänzt. So kann der Gast je nach Zeitbudget auch nur Teilstrecken befahren oder die Rundreise abkürzen.
  • Für die weltweite und nationale Marketingkommunikation der GTToS werden Plattformen von Partner genutzt, welche Trade und Media sowie Endkunden ansprechen. Hierfür werden vor allem die Plattformen der Kommunikations- und Distributionspartner sowie der Angebotspartner entlang der Route genutzt.

Weitere Informationen zur Verwendung  der «Grand Train Tour of Switzerland» Markenelemente (Logo, Karte, Key Visual), zur Karte (Distanz und Dauer pro Strecke) sowie Vorschläge für Texte rund um die Kommunikation des Produktes finden sich im neuen Brand Manual.

Noch Fragen?

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unser Media & Trade Communication Team via Kontaktformular.

Die SBB hat am 14. August 2018 die Vollversion der SBB VR App lanciert. Mittels Virtual Reality (VR) macht sie den Schweizer Tourismus erlebbar. Die VR-App dient als Inspirationsplattform (Videos, Stories etc.) für Schweizer Destinationen und die Grand Train Tour of Switzerland.

In virtueller Realität erleben Reisende inspirierende Ausflüge in Schweizer Destinationen. Auch ist es möglich, folgende spektakuläre Bahnstrecken der Grand Train Tour of Switzerland in 360 Grad zu erleben:

  • St. Gallen – Schaffhausen
  • Luzern – Interlaken – Montreux
  • Gotthard Panorama Express: Lugano – Flüelen – Luzern

In der App können in auch Abenteuer in Arosa, Luzern, auf dem Pilatus, sowie in Zürich, Lugano und Zermatt erlebt werden. Die Planung für die Weiterentwicklung der App läuft.

Die App kann ohne Brille genutzt werden. Um die volle Bandbreite zu erleben, empfiehlt sich allerdings eine Cardboard oder eine Samsung Gear-Brille. Die App kann gratis im App Store (Apple), Google Play Store und im Oculus Store heruntergeladen werden und steht in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch zur Verfügung.

Weitere Informationen: sbb.ch/virtual

Noch Fragen?

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unser Media & Trade Communication Team via Kontaktformular.