Beiträge

Entlang der Grand Train Tour of Switzerland gibt es zahlreiche funkelnd schöne Weihnachtsmärkte. Im Winter lässt sich die Grand Train Tour of Switzerland bestens mit einem Weihnachtsmarktbesuch kombinieren. Denn viele davon befinden sich direkt im oder am Bahnhof.

Sie ist wieder da – die schönste Zeit des Jahres! Im Winter ist die Grand Train Tour of Switzerland besonders schön: verschneite Hügel, gefrorene Seen und festlich beleuchtete Weihnachtsmärkte.

Dank direkten Verbindungen von Schweizer Städten und aus dem Ausland, ist man in kürzester Zeit mitten im Geschehen. Zum Beispiel in Zürich: Hier beginnt der Weihnachtszauber bereits beim Verlassen des Zuges.

Gäste können in der Bahnhofshalle vom Zürcher Hauptbahnhof um rund 150 Marktstände schlendern und einen 15 Meter hohen Weihnachtsbaum mit 7’000 Swarovski-Kristallen bestaunen.

 

Entlang der Grand Train Tour of Switzerland gibt es zahlreiche funkelnd schöne Weihnachtsmärkte. Im Winter lässt sich die Grand Train Tour of Switzerland bestens mit einem Weihnachtsmarktbesuch kombinieren. Denn viele davon befinden sich direkt im oder am Bahnhof.

Sie ist wieder da – die schönste Zeit des Jahres! Im Winter ist die Grand Train Tour of Switzerland besonders schön: verschneite Hügel, gefrorene Seen und festlich beleuchtete Weihnachtsmärkte.

Dank direkten Verbindungen von Schweizer Städten und aus dem Ausland, ist man in kürzester Zeit mitten im Geschehen. Zum Beispiel in Zürich: Hier beginnt der Weihnachtszauber bereits beim Verlassen des Zuges.

Gäste können in der Bahnhofshalle vom Zürcher Hauptbahnhof um rund 150 Marktstände schlendern und einen 15 Meter hohen Weihnachtsbaum mit 7’000 Swarovski-Kristallen bestaunen.

 

Im Rahmen der Weiterentwicklung der Grand Train Tour of Switzerland (GTToS) wurde die bestehende Positionierung der Marke sowie das existierende Logo und die Routenführung angepasst.

Die Grand Train Tour of Switzerland vereint die schönsten Panoramastrecken der Schweiz zu einer einmaligen Route. Für die Weiterentwicklung der beliebten Marke wurden folgende Anpassungen vorgenommen:

  • Die Marke erscheint mit einem frischeren, moderneren Auftritt. Mit dem überarbeiteten Logo rückt die Grand Train Tour of Switzerland optisch näher an die Grand Tour of Switzerland, so dass sich die Marken gegenseitig ergänzen und auf Augenhöhe voneinander profitieren können.
  • Die bereits seit 2015 bestehende Grand Train Tour of Switzerland Kernroute wurde durch Teilstrecken und Ergänzungs-/Abkürzungsoptionen ergänzt. So kann der Gast je nach Zeitbudget auch nur Teilstrecken befahren oder die Rundreise abkürzen.
  • Für die weltweite und nationale Marketingkommunikation der GTToS werden Plattformen von Partner genutzt, welche Trade und Media sowie Endkunden ansprechen. Hierfür werden vor allem die Plattformen der Kommunikations- und Distributionspartner sowie der Angebotspartner entlang der Route genutzt.

Weitere Informationen zur Verwendung  der «Grand Train Tour of Switzerland» Markenelemente (Logo, Karte, Key Visual), zur Karte (Distanz und Dauer pro Strecke) sowie Vorschläge für Texte rund um die Kommunikation des Produktes finden sich im neuen Brand Manual.

Noch Fragen?

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unser Media & Trade Communication Team via Kontaktformular.