×

QR code

Media & Trade Reporting

Wonach suchen Sie?

Klicken Sie auf einen Markt oder eine andere Kategorie Ihrer Wahl oder geben Sie einen Suchbegriff ein

Inhaltsverzeichnis

Test Artikel

Sie sind hier:
< Alle Themen
Relevanter Markt (geografisch/Segment)
Relevanter Markt 1 New South Wales / Attractions Tourer, Snow Lover / 1. Priorität Altersgruppe 16 – 35, 2. Priorität Altersgruppe 56 – 70
Relevanter Markt 2 Victoria / Attractions Tourer, Snow Lover / alle Altersgruppen / 1. Priorität Altersgruppe 16 – 35, 2. Priorität Altersgruppe 56 – 70
Relevanter Markt 3 Queensland / Attractions Tourer, Snow Lover / alle Altersgruppen / 1. Priorität Altersgruppe 16 – 35, 2. Priorität Altersgruppe 56 – 70
Stärken Schwächen
  • Eingespielte Zusammenarbeit mit erfahrenen und ÖV-affinen ST-Mitarbeitenden im Markt.
  • Solide Basisarbeit und Knowhow STS AG.
  • RE als wichtigster Distributor immer noch im Markt vertreten.
  • Neues und (im Vergleich zu STPSS) umfangreicheres STS eLearning erreicht ÖV-affine Agenten von allen Vertriebspartnern (bisher nur RE).
  • Nach wie vor eher schwache STP-Positionierung vs. Eurail, v.a. hoher Anteil an Package-Buchungen.
  • Nur noch deutlich reduziertes gemeinsames Marketingbudget (ST/STS/RE) vorhanden.
  • RE fokussiert sich in Australien wieder aufs Kerngeschäft als Distributor und gibt Doppelrolle als GSA auf.
Chancen Risiken
  • Hohe ÖV- und Online-Affinität der Australier, die GTToS bietet interessante Möglichkeiten zur Vermarktung.
  • Grundsätzlich grosses Trade-Potenzial für Verschiebungen von Eurail zu STP, andere Incoming-Partner wie STC nehmen vermehrt eine wichtigere Rolle ein.
  • Trotz Covid-19-Krise Reisebereitschaft sehr hoch, da Australien grundsätzlich sehr stark isoliert ist.
  • Marktrückzug von RE bietet gleichzeitig Chance, mit anderen Distributionspartnern (z.B. STC) Marktbearbeitung auszuweiten.
  • Starke B2B-Abneigung gegenüber komplexen ÖV-Produkten, Transportmittel in Europa werden oft noch nicht bei der (frühzeitigen) Flugbuchung gewählt/gebucht.
  • Limitiertes Interesse von B2B-Partnern aufgrund zunehmend direkten Online-Verkäufen.
  • Unsichere Covid-19 Entwicklung mit Folgen wie eingeschränktem Flugverkehr, geschlossenen Grenzen und Quarantänevorschriften (welche die Nachfrage negativ beeinträchtigt und die Existenz der Trade-Partner bedroht).
Fazit A Hohe ÖV-Affinität bietet gute Grundlagen für eine verbesserte STP-Positionierung vs. Eurail. Dabei gilt es gemeinsam mit ST die Zusammenarbeit mit den Distributionspartnern weiter zu optimieren und das Produkt noch bekannter zu machen. Eine stark unterstützende Rolle spielt hier die Grand Train Tour of Switzerland, welche im Markt sehr gut positioniert ist.
Fazit B Die im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise eingeführten Reisebeschränkungen von/nach Australien hatten einen sehr negativen Einfluss auf die ganze Branche. Da die Reisebereitschaft der Australier sehr hoch ist, kann von einer schrittweisen Erholung ausgegangen werden, sobald die Reisebeschränkungen gelockert werden.
Fazit C Mit der Redimensionierung von Rail Europe und der Neuausrichtung weg vom GSA-Geschäft zurück zur Kernkompetenz als Distributor, fällt ein wichtiger Vertriebskanal weg. Nun gilt es die noch bestehenden Vertriebspartner  zu unterstützen und ein neues, stimmiges Vertriebsnetz für den ÖV-Schweiz aufzubauen, z.B. unter Einbezug der globalen Distributionspartner.
Ziel 1 80 Teilnehmer registrieren sich für das Excellence Program.
Ziel 2 Aktive Förderung der STS-Umsatzerholung im Markt, aber auch Unterstützung des angeschlagenen Trade durch gezielte, taktische Swiss Travel Pass-Promotionen (tbd), welche zu einem überdurchschnittlichen Wachstum in den Promotionsperioden führen.
Ziel 3 Aufrechterhaltung eines maximalen Key Account Managements bei reduziertem Budget. Dabei steht die Schulung von mindestens 150 Agenten im Vordergrund (ergänzend zum Excellence Program).
War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 Sternen
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
How can we improve this article?